Tauchen mit Handicap in der Presse

Sichtbarkeit in den Medien, ohne geht es nicht. Daher bin ich total happy über jede Presseanfrage, um über das Tauchen mit MS, das Tauchen mit Behinderung im allgemeinen oder einfach über meine Motivation zu sprechen. Mein Projekt Tauchen mit Handicap habe ich im November 2021 gestartet und inzwischen durfte ich schon einige Interviews über das Tauchen mit Handicap geben, war bei mehreren Podcasts zu Gast sowie auf Insta live im Couchgespräch bei Leben mit MS zu sehen. Auf dieser Seite findest du alle bisherigen Veröffentlichungen in der Presse mit dem jeweiligen Link, wo du den Beitrag über mich bzw. über mein Herzensprojekt Tauchen mit Handicap nachlesen kannst. 


Wie es mir selbst beim Gespräch mit Vertretern der Presse ging, zum Beispiel bei meinem ersten Podcast oder beim Videodreh, habe ich als Blogartikel aufgeschrieben, zum Nachlesen hier unter Presseberichte.



Für den Blog "The Active Amputee" habe ich einen Beitrag über das Tauchen nach Amputation verfasst und mich dazu auf die Erfahrungen vom Schnuppertauchen mit Maximilian Schwarzhuber berufen. Hier kannst du den ganzen Beitrag lesen.


Bei einzig-art-ICH durfte ich mich und mein Projekt Tauchen mit Handicap vorstellen. Meine Profilvorstellung auf Instagram findest du hier


Lebenmit... hier habe ich einen Beitrag über mein Leben mit Multipler Sklerose verfasst und reihe mich ein in die Geschichten, die das Leben schreibt. Absolut lesenswert, traurig, aber immer Mut machend! Hier kommst du direkt zu meiner Mut-Mach-Story.


Der Popo-Rutscher - dein Rücken wird's dir danken

Mal was Lustiges von mir: der Popo-Rutscher. Bei EnableMe, der Plattform für alle Fragen rund um das Thema Behinderung und chronische Krankheit, bin ich ja bereits als Expertin rund ums Tauchen mit Behinderung zu finden. Und jetzt durfte ich einen Alltagshack an dieser Stelle platzieren. Die Idee für den Popo-Rutscher stammt von meiner Reha nach der Bandscheiben-OP - und seit ich auf diese Weise ins Auto ein- und aussteige, geht's meinem Rücken gut! 


Susanne von Mach, Journalistin
Susanne von Mach, Journalistin

"Ich liebe meinen Beruf als Journalistin, und ich liebe gute Geschichten. Genau die möchte ich mit VON MACH ZU MENSCH verwirklichen. Ich schreibe über Menschen, die etwas verändern wollen. Die etwas wagen. Die Pläne und Ziele haben. Deren Lebensweg eine unerwartete Biegung genommen hat. Menschen, die inspirieren." Susanne von Mach

 

Die Freude war riesig, als Susanne mich fragte, ob ich Gast in ihrem Podcast sein möchte. Und die Freude war gleich doppelt so groß, denn Susanne ist eine der wenigen Journalist*innen, die Print UND Audio können. Ja, können! Aber hör selbst und lies selbst. Hier geht's zum Podcast und hier zum Interview.


Als ich gefragt wurde, ob ich das Vorwort für die neue Patientenproschüre "Go for life - kompromissfrei Leben mit MS" schreiben möchte, musste ich nicht lange zögern.  

Zum einen liebe ich es noch immer, für Printmedien, Magazine und Broschüren zu schreiben. Zum anderen macht es mich unglaublich glücklich und auch ein bisschen stolz, dass ich mit meiner eigenen Geschichte anderen Betroffenen, vor allem Neu-Erkrankten, zeigen kann: Mit MS kannst du selbstbestimmt leben - lass dich nicht einschränken! Hier kommst du zur Broschüre.


Beim Blogger-Projekt von MS-Begleiter durfte ich über mein Herzensprojekt schreiben, um anderen MS-Betroffenen Mut zu machen. Taucher brauchen keine Beine! So geht's los: Es gibt Ereignisse im Leben, die vergisst man nicht: der erste Kuss, die erste eigene Wohnung, eine bestandene Prüfung, der 18. Geburtstag, die Hochzeit, Kinder, eine Traumreise.... hier weiterlesen.


Gastbeitrag: "Das Leben ist ein Geschenk. Keiner hat gesagt, dass es immer leicht ist." So starte ich mit meiner Geschichte auf dem Blog "Jammer nicht, lebe!" von einer Namens-Schwester Nicole,  Autorin, Bloggerin, Mama aus Leidenschaft und Dein größter Fan, wenn es um Motivation geht. Hier kommst du zur ganzen Geschichte.


"Du siehst ja gar nicht krank aus." Ein Satz, den Menschen mit einer "unsichtbaren" Behinderung viel zu oft hören. Caro & Caro, beide MS-Betroffene, bieten mit ihrem Blog eine Plattform für Menschen mit Handicap, die ihre unsichtbaren Symptome  teilen wollen. Ich durfte einen Gastbeitrag dazu schreiben, hier ist der Link.


Hör mal, wer das spricht.... für mich wieder eine neue Erfahrung, für einen Podcast interviewt zu werden. Worum geht's? Natürlich um das Tauchen mit Handicap, mit MS und mein Herzensprojekt.  

Danke an Dorian Aust & Philip Wegmann von Alles Para?!  @allespara

Hör mal rein, hier geht's zum Podcast.


Mein Projekt Tauchen mit Handicap ist mittendrin im Bayern mittendrin, dem Freizeitmagazin für die Region Eichstätt, Ingolstadt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen.

 

Eigentlich wollte die Redakteurin uns beim Training im Sportbad besuchen. Aus guten Gründen kam sie dann doch lieber zum "Antauchen" an den See - lies hier, warum. 

 


Auf ihrem Blog Inklusions-Welt erzählt Kerstin, die seit Geburt an gehbehindert ist, über  ihr eigenes Schicksal und über andere Menschen mit Handicap. Ich durfte mein Herzensprojekt vorstellen, den Text kannst du hier nachlesen. 


#togetherweflyhigh - Insta-Post über mich

flygh_official - Inspiration von Athleten mit und ohne Behinderung. Ich bin dabei, mit meinem Motto "Yes, you can!" Noch dazu gibt es einen Beitrag über Aquasport und die Bewegung im Wasser mit MS, beides auf Instagram unter @flygh_official. Den Beitrag findest du hier.


Tauchen mit Handicap rückt in die Öffentlichkeit

Sehr spontan und mit wenig Vorbereitungszeit haben wir vom EC Dive Club uns am #zusammenINklusiv-Tag am 14.5.2022 in Ingolstadt gezeigt. Es gab jede Menge Interessierte und auch die Presse, sprich: Donaukurier, hat ein paar Fragen gestellt.  

Ich selbst war gleich in doppelter Mission dabei: Für das Tauchen mit Handicap und für meine MS-Selbsthilfegruppe Sonnenschein, die mir in der ersten Zeit nach meiner MS-Diagnose zur Seite stand!


Leben mit MS - Interview

Über die Anfrage von Leben-mit-MS.de, ob ich darüber erzählen möchte, wie sich mein Leben seit der MS-Diagnose verändert hat, habe ich mich total gefreut. Schon komisch, mal auf der anderen Seite bei einem Interview zu sitzen.... Meine Mutmachergeschichte kannst du hier in voller Länge nachlesen.  


espresso - EMS-Training mit MS

Ein Beitrag über mich beim EMS-Training bei Bodystreet Ingolstadt ist im espresso, Ausgabe Mai 2022, erschienen. Vielen Dank für das lustige Interview und den schönen Artikel!

 

Worum geht's? Warum mir Sport so wichtig ist und was mir das EMS-Training bringt - trotz oder gerade aufgrund meiner MS sowie fürs Tauchen.

Hier kommst du zum Artikel.


Ein Beitrag von mir ist in TAUCHEN gelandet. Danke für den Abdruck!

 

Worum geht's?

 

Eine eher peinliche Story über mein schlimmstes Taucherlebnis auf Kho Tao. Und was ich daraus gelernt habe. Tauche hier ein in die Story.